Gloria Probenähen Teil II

Pünktlich zu Rums zeige ich euch heute mein zweites Kleid aus dem Probenähen zum neuen Schnittmuster von Milchmonster. Gloria, so heißt das Ebook, wird voraussichtlich nächste Woche erscheinen. Für Diejenigen, die meinen gestrigen Blogpost vielleicht nicht gelesen haben, schreibe ich euch gerne nochmal ein paar Zeilen zum Schnitt 😉


Auch dieses Kleid ist ebenso wie mein schwarzes noch nicht nach dem finalen Schnitt genäht. Toni ist echt ein Profi und hat in den letzten Wochen des Probenähens immer wieder nochmal den Schnitt und damit natürlich die Passform optimiert. 


Gloria ist ein wahres Multitalent, ein Schnitt mit so vielen Variationsmöglichkeiten und ausgelegt auf dehnbare Stoffe. Ihr könnt euch ein Basiskleid nähen, welches so wie auf den Bildern im Brustbereich gewickelt und zudem raffiniert gerafft ist. Auch ein Basis-Shirt ist möglich. Aus dem Schnitt gehen zudem noch weitere Varianten hervor, wie beispielsweise ein Wickelkleid oder auch eine Jacke. Ich kann euch nur sagen, im Probenähen sind so viele wundervolle und so unterschiedliche Glorias entstanden, die ihr in der nächsten Woche bestaunen könnt. 💓


Den beerenfarbenen Baumwolljersey von Swafing habe ich bei Elsbeth und ich in Bochum gekauft. Internetkäufe tätige ich ja doch eher selten. Liebe ich es doch zu sehr, Stoffe im Geschäft oder auf Märkten anfassen zu können und dann direkt vor Ort entscheiden zu können, ob mir die Haptik und Qualität des Stoffes zusagt. Bei diesem Jersey hat mich beides überzeugt.


Ich habe übrigens bei beiden Gloria-Kleidern die Oberteile in der Größe 40 und die Rockteile in der Größe 38 genäht. Im Schnittmuster ist eine Linie für eine optionale Weitenanpassung eingezeichnet und das Nähen wird auch im Ebook beschrieben.

 


Beide Kleider habe ich auch schon im Alltag und auf der Arbeit getragen. Die Rocklänge ist nicht zu kurz (und kann ja sowieso nach Belieben ganz leicht abgewandelt werden) und der Ausschnitt mit Raffung im Brustbereich ist nicht zu tief. Übrigens das allererste Mal, dass ich bei einem Kleid mit Wickeloberteil nicht zwangsläufig ein Top drunter tragen muss. Finde ich super! 😊

Bin schon sehr gespannt, welche Glorias ihr euch vielleicht in der nächsten Zeit nähen werdet. Meine zwei Kleider waren auf jeden Fall nicht die letzten. Ein Gloria-Shirt aus Viskosejersey wartet noch darauf, verbloggt zu werden... 😉

Alles Liebe!
Dani

Schnittmuster: Gloria von Milchmonster (dieses Kleid ist nicht nach dem Finalschnitt genäht), wird voraussichtlich nächste Woche veröffentlicht und wurde mir zum Probenähen kostenlos zur Verfügung gestellt 

Stoff: Baumwolljersey von Swafing, gekauft bei Elsbeth und ich

Kommentare:

  1. Auch deine zweite Gloria ist ein Traum. Das steht dir so gut, die Farbe ist toll. Du siehst in diesen Kleidern einfach wunderschön aus.

    Ich hab auch noch nie so ein "Wickelding" genäht, eben aus Angst, dass da immer was rutscht, bzw. dass man was drunterziehen muss. Bei diesem Ausschnitt sieht man aber schon, dass das nicht so ist.

    Ich bin schon die ganze Zeit am Stoffe hin- und hersortieren, damit ich startbereit bin, wenn der Schnitt dann kommt.

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die vielen lieben Worte, Melanie! Also solltest du dir auch ein Basiskleid nähen wollen, dann empfehle ich dir einen Baumwolljersey, der schön leicht fällt. Bin schon auf deine Glorias gespannt.

      Löschen
  2. Der Schnitt, die Farbe - beides ganz toll an dir!
    Lg Maarika

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde deine Glorias alle ganz wundervoll <3 Und deinen Blog ebenso... ich bin ja ein bissel verliebt in dein Lächeln... das macht auf jeden Fall gute Laune! <3

    liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, dankeschön, liebe Sandra, da werd ich ja ganz rot bei deinen lieben Worten!

      Löschen
  4. Mir gefallen Wickelkleider absolut gut, aber bis jetzt habe ich immer einen großen Bogen herum gemacht, denn ich mag es nicht, dasss man drunter ein Top anziehen muss. Hätte man da nämlich grad nicht das passende parat, dann funktioniert es nicht. Aber deine beiden Modelle sind mir schon total positiv ins Auge gestochen, ich bin ja mal gespannt, welche Beispiele ich noch zu sehen bekomme. Deine passen dir farblich und optisch total super. LG, Esther

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Esther. Unter anderem genauso aus diesem Grund liebe ich den Schnitt, kein Top darunter notwendig 😊

      Löschen

Ich freue mich, dass du mir einen Kommentar hinterlassen möchtest!

 

Folge mir auf Instagram

2016 © YOUR BLOG NAME | Design by MiraDesigns